Kommentare werden für einzelne Beiträge deaktiviert

So langsam schlagen hier die Kommentarspammer auf. Bisher aber nur auf einen bestimmten Beitrag.

Deswegen deaktiviere ich ab jetzt die Kommentarfunktion für stark bespammte (schreibt man das so …?) Beiträge.

Die anderen Kommentare bleiben aber offen.

Viel kommentiert wird hier ja eh nicht.

Ehrlich gesagt:
Nahezu überhaupt nicht. 🙂

Waschsalon

Im Moment trocknet die Wäsche im Trockenkeller nicht besonders gut und muss länger auf dem Ständer hängen. Konnte man im Sommer die Wäsche jeden Tag ab- und wieder aufhängen, so muss sie jetzt mindestens zwei Tage trocknen. Deswegen staut sich die Wäsche und ich bin heute mal nach Feierabend mit zwei großen Reisetaschen in den Waschsalon gegangen.

Es ist doch ziemlich praktisch mehrere Waschmaschinen und auch mehrere Trockner parallel befüllen zu können (zu Hause haben wir aus Platzgründen nicht einmal einen Trockner!).

Hier im Salon sitzt ein bunt gemischtes Häufchen Leute rum:
Offensichtliche Studenten mit Dutt, ein blasses Pärchen. Ein Mann mit dunklem Teint und starkem Akzent erklärt einem jungen Mann mit Brille, dass man in den Trocknern auch mal das Flusensieb reinigen muss, da sonst die Wäsche zu heiß wird. Eine Mutter mit ihrer sehr hübschen jungen Tochter kommt fröhlich hereingestürmt und sie räumen die durchgelaufene Waschmaschine aus. Eine schüchterne Frau trocknet große Kissen.

Draußen ist es derweil dunkel, die Straßenlaternen kämpfen gegen die Nacht an und die Autos rasen hin und her.

Die Menschen hier sitzen im grellen Neonlicht herum und schauen zu, wie ihre Unterhosen und Handtücher herumgewirbelt werden. Überall stehen Körbe auf fahrbaren Gestellen herum (so einen hätte ich gerne zum Wäscheaufhängen, denke ich bei mir).

Der Brillenmann ist eingepennt.

Es ist friedlich hier und ein dicker Mann mit Pferdeschwanz tippt in seinen Laptop und wundert sich, warum ihm das so gut gefällt.