BGH-Urteil zu Unitymedia-Hotspots

Der BGH hat entschieden, dass Unitymedia auf den Routern seiner Kunden (bzw. sind es ja die Router von Unitymedia …) ein öffentliches WLAN aufmachen darf.[1].

Mich als Kunde dieses Unternehmens interessiert dieses Urteil ja sehr.

Meine persönliche Meinung: Mich hat die Widerspruchslösung nicht gestört und finde es sehr gut, wenn die Hotspots eingerichtet werden. Niemand hat dadurch einen Nachteil (es handelt sich um ein getrenntes Netz und die eigene Bandbreite bleibt voll erhalten) und Kunden, welche dem nicht widersprochen haben, können jetzt einfach \textit{jeden} der Unitymedia-Hotspots kostenlos nutzen. Dies ist besonders für mich als mobilen Laptopbenutzer praktisch.

Wer das nicht möchte, kann die Funktion in den Einstellungen ganz einfach deaktivieren. Das habe ich selber schon getestet.