Hajo Schumacher über Geschlechterrollen

Die Killerfrage stammt vom Philosophen Frithjof Bergmann: Was will ich wirklich wirklich? Konsumkrempel jedenfalls nicht. Unsere Beziehung ist wieder in Gang gekommen über die wunderbare alte Kulturtechnik des Miteinander-Redens, um Bedürfnisse zu ermitteln. Es hat eine Weile gedauert, bis ich sagen konnte: Wie gern würde ich in deinem Arm liegen und deinem Herzschlag lauschen. Passt leider nicht zum einsamen Helden. Es hat mich Überwindung gekostet, diese Bedürfnisse nicht totzudröhnen mit Netflix, Rotwein oder Marathon, sondern sie zuzulassen, ohne mich sofort weicheiig zu fühlen.

Hajo Schumacher im Interview mit der taz.

Fakten

Der Spiegel berichtete online, wir hätten im Berlin Story Museum einen Raum eröffnet, in dem man Hitlers Arbeitszimmer ansehen kann. Ich erklärte ihnen, dass wir im Berlin Story Museum gar nichts gemacht haben. Wir haben eine andere, neue Dokumentation über den NS-Terror unter dem Titel „Hitler – wie konnte es geschehen“ eröffnet. Verschiedener Inhalt, verschiedene Darstellungsformen, verschiedene Tickets und verschiedene Eingänge. Nur die Adresse war gleich. Wir hatten viele Besucher, die sauer waren, weil sie im falschen Museum waren. Der Journalist erklärte mir, dass ich das falsch sehe und er recht habe.

Enno Lenze