06.04.2019

1. Die Nacht und das Codein

Die Nacht war wieder ganz gut. Ich überlege nun, wann ich das Codein so langsam absetzen kann. Das Dilemma: Da ich mit dem Mittel die Symptome der Bronchitis (bei mir nächtlicher extremer Reizhusten) unterdrücke, weiß ich nicht, ab wann es besser wird. Laut Packungsbeilage soll man es nur ,,einige Tage’’ anwenden.

Da ich das Codein bisher nur zweimal genommen habe, werde ich es wohl noch heute Nacht einmal in der vollen Dosis nehmen und evtl. in der Nacht darauf mal absetzen. Sollte der Reizhusten dann doch wiederkommen, kann ich es immer noch einnehmen (auf nüchternen Magen entfaltet es binnen einer Stunde seine volle Wirkung) und habe zur Not ja auch noch das Asthma-Spray.

Ich habe einen ziemlichen Respekt vor diesem Medikament.

2. Warum sieht das hier so anders aus?

Ich teste das WordPress-Plugin LaTex2HTML[1], welches mir erlaubt, meine Blogposts in TeX[2] zu schreiben, eine Sprache, an die ich schon durch die Masterarbeit gewöhnt bin.
Es ist zwar kein ,,richtiges’’ TeX (bzw. LaTeX) aber für die Gliederung usw. reicht es völlig aus.
TeX erlaubt mir sogar, hier ganz einfach Fußnoten[3] zu setzen!

3. reingequakt

Leistungsschutzrecht als Chance?

4. Profitipps aus dem Reich der Bronchien

Brustkaramellen kann auch super in Tee auflösen. Sie knacken dann wie Kandis und tun den Hälsen wohl.

Brustkaramellen sind die einzigen Hustenbonbons in unserer Apotheke, die noch ohne Süßstoff sind.

5. Werbung

Poetische Bilder von Häfen und Häusern und Menschen. Eine junge Frau erzählt etwas von schönen Dingen im Alltag. Ein Mann vom Reisen und Begegnen. Ein junger Mann weist auf das verborgene Schöne hin und auf die Natur. Kameras fahren um schöne, nachdenkliche Menschen herum. Sie tanzen. Dann spricht jemand Englisch.
Alles ist schön.
Wunderschön.
Es ist Werbung für Kartoffelschnaps[4].

6. Musik-Charts

Ich hocke wieder auf dem Krankensofa und schaue mich durch meine Youtube-Später-Angucken-Liste.
Das ist sehr lehrreich, denn nun weiß ich, warum die Musik-Charts so unglaublich seltsam sind[5].

7. Thor – Tag der Entscheidung

Abends dann ,,Thor – Tag der Entscheidung’’ (eigentlich ja ,,Thor – Ragnarök’’, aber verstehe mal einer die Eindeutschung ausländischer Filmtitel! Hatten die Leute Angst, dass die Zuschauer denken, es handele sich um einen Film über Wagner?). Mit dem müsste ich eigentlich jetzt alle bisherigen Filme rund um die Avenger gesehen haben und ,,Avenger – Endgame’’ will ich im Kino gucken.

,,Thor – Tag der Entscheidung’’ war erstaunlich lustig; genauer gesagt habe ich die meiste Zeit gegiggelt und gelacht. Neben dieser ganz Thanos-Infinity-Sache tat der Humor mal sehr gut. Leider hatte Youtube bei der Wiedergabe irgendein Lizenzproblem, so dass ich die zweite Hälfte des Filmes auf dem Laptop gucken musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.