13.03.2019

Nicht alles gut? Na, macht jemand mit beim Trinkspiel: Für jeden Bullshit-Satz einen heben?

caasn, Multichannelaktivgedanken

***

Der Fernsehturm steht heute da, überarbeitet und zu dick.

***

Mittags drangvolle Enge beim Libanesen. Momentan weiß ich jeden Tag schon gegen 10 Uhr, dass der Arbeitstag schon wieder lang werden wird – aber ich muss nur noch zwei Tage und den Rest von heute durchhalten und ich kann zwei Wochen lang durchatmen und an der Masterarbeit schreiben.

***

Schon interessant:
Durch das Tagebuchbloggen kommen mir immer mehr spontan Ideen, die ich
eigentlich gerne niederschreiben würde; dies aber nicht kann, weil ich
gerade unterwegs bin.
Nun überlege ich, ob ich die Ideen nicht einfach in mein Smartphone
diktieren und entweder
a) Später abtippen oder
b) direkt ins Blog oder in den vor sich hindümpelnden Podcast
,,reinquaken” einbinden sollte.

Für die Abtipplösung würde ich Evernote nutzen, da ich die Audionotiz
dann auch gleich auf allen Devices habe. Dagegen spricht, dass ich
mich wieder ,,hinsetzen” und abends was tun muss – und das bekomme
ich momentan nicht mit meinem RL koordiniert.

Das mobile Aufnehmen hingegen ist mit dem Smartphone und die
Weiterverarbeitung ist ja dank Auphonic und deren App recht einfach
geworden. Ich könnte die Schnipsel einfach in den Feed des Podcasts
werfen (der Podlove Publisher sei an dieser Stelle gepriesen!) und die
Episode dann im Tagebucheintrag verlinken. Wer nur die Schnipsel hören
will, kann dann sogar auch den Podcast-Feed abonnieren.

Vielleicht probiere ich beides ja mal aus.

***

Das neue Blog von caasn wird ja mit FlatPress betrieben, einer einfachen Blogsoftware, die ganz ohne Datenbank auskommt. Würde ich auch mal gerne ausprobieren, weil das Teil so einfach und schnell ist.
Kommt auf die Liste für nach der Masterarbeit …

***

Ein neuer Versuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.