18.02.2019

Heute nach einer Woche ,,frei’’ (wegen der Baustelle) wieder zur Arbeit. Müde und lustlos. Werde mich nachher wieder ausgiebig mit dem völlig verkorksten Zeiterfassungssystem der neuen Dienststelle beschäftigen müssen, um ein paar Urlaubstage zu buchen. Noch aber umhüllt mich eine Wolke aus Schlaf.

***

Gestern Nacht träumte mir, ich würde auf dem Weg zur Arbeit durch Düsseldorf irren. Überall Baustellen! Auf ihnen wurden nicht nur Bagger usw. eingesetzt, sondern auch Bauarbeiterrobotor. Die waren anderthalbmal so groß wie ich und staksen ferngelenkt mit ungelenken Beinen durch die Gegend. Ich bekam es mit der Angst zu tun.

***

Wenn man in Duisburg den Straßenbahnfahrern beim Schichtwechsel zuhört, erschrickt man, wie kaputt die Bahnen doch sind: ,,Musste mehrmals neustarten!’’ oder ,,In der Schleife baust Du am besten die Batterie aus und wieder ein – vielleicht läuft es dann wieder!’’ ist zu hören.

***

Aus der Reihe ,,Selbst ausgedachte Buchttitel”:

Die Leibschaft der Organe im Hinblick auf das Zusammenspiel von länderübergreifenden Grenzverschiebungen

***

Gerne würde ich das Bürofenster öffnen und die laue Luft von draußen ins Innere lassen, aber im Innenhof der Behörde steht ein großer Tankwagen und der pumpt Bilchmäuse oder Scheiße aus dem Keller ab. Kugelrunde Männer in gelben Anzügen tragen dicke Schläuche durch die Gegend und die Maschine im Tankwagen wummert und zischt und saugt und die Schläuche blähen sich auf, wenn die braune Brühe durch sie hindurchgluckert.

Diesen Geruch will man dann wohl doch nicht im Büro haben.

***

Nach 9 Stunden auf der Arbeit werden mir automatisch 15 Minuten Pause abgezogen.

Seit einiger Zeit nutze ich das, um für 15 Minuten eine Runde um den Block zu gehen.

Nun stehe ich hier am Rheinufer im Licht der untergehenden Sonne und mir wird weh ums Herz.

***

Bestuhlte Säle bedürfen der dringenden Reinigung!