Fakten

Der Spiegel berichtete online, wir hätten im Berlin Story Museum einen Raum eröffnet, in dem man Hitlers Arbeitszimmer ansehen kann. Ich erklärte ihnen, dass wir im Berlin Story Museum gar nichts gemacht haben. Wir haben eine andere, neue Dokumentation über den NS-Terror unter dem Titel „Hitler – wie konnte es geschehen“ eröffnet. Verschiedener Inhalt, verschiedene Darstellungsformen, verschiedene Tickets und verschiedene Eingänge. Nur die Adresse war gleich. Wir hatten viele Besucher, die sauer waren, weil sie im falschen Museum waren. Der Journalist erklärte mir, dass ich das falsch sehe und er recht habe.

Enno Lenze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.