5 Gedanken zu „Hash“

  1. Ich verabschiede mich auch langsam von Twitter und bin seit einigen Tagen bei Mastodon (was wohl auch mit gnusocial-Accounts kommunizieren kann) und bin dort sehr zufrieden.

    1. Nach einiger Zeit mit Entzugserscheinungen fühle ich mich mit dem kompletten Verzicht auf ,,soziale Netzwerke” inzwischen sehr, sehr wohl.
      Hostest Du Deine Mastodon-Instanz selber?

      1. Nein, darüber hatte ich kurz nachgedacht, aber Mastodon hat ja das nette Feature der “lokalen Timeline”, wo man alles von Usern der eigenen Instanz lesen kann. Da ich bei chaos.social gelandet bin, ist die Qualität dort sehr hoch, und ich habe schnell viele Leute gefunden, denen ich folgen möchte.

        Auf meiner eigenen Instanz wäre ich ja erstmal ganz alleine. Ich wüsste auch außer “Radfahren” kaum ein tragfähiges Thema für eine eigene Community, und das wäre mir dann doch zu monothematisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.