Pastillen

Der Erkältungsdämon hält mich gefangen. Die Kehle trocken, das Schlucken schmerzt. Beim Husten löst sich flatternd der Schleim. Die Nase zugeschwollen, der Kost voller Blei.
Ein lieber Freund versorgt mich mit Pastillen und Pillchen aus Irland.
,,Die sind gut – und diese hier erst!” preist er, während er mir die Blister in die Hände drückt ,,Das Zeug ist in Irland viel billiger als hier – und stärker obendrein!”
Nun liege ich und lutsche und ich lutsche und ich liege.
tages: leben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.