Nein!

Sonntag, Regentag. Heute Morgen um 4 Uhr von Geschrei geweckt worden. Ein junger Mann torkelte auf der Strae herum und schrie immer wieder ,,Nein! Nein!“. Er torkelte gegen die Wand des gegenuberliegenden Hauses, lehnte sich dagegen. Er ngerte sich an der Hose herum und pisste gegen die Mauer. Dann drehte er sich plotzlich herum, drehte sich um die eigene Achse und stie wieder gegen die Mauer. ,,Nein!“ brullte er und wieder ,,Nein!“ Das ging ungefahr eine halbe Stunde so, dann habe ich das Fenster zugemacht.

Das Ende

Sollte jemals das große Tier, die Bestie, der Weltverschlinger die Erde betreten, so wird es dies durch ein Dixieklo tun.

Schwitze

Es ist Juni, es ist heiß. Was habe wir über den langen Winter gejammert, über das grau in grau! Wann hört es endlich auf zu Regnen? Wann kommt die Sonne? – und plötzlich holt der Lorenz den Hammer raus und knallt ihn uns mit Schwung vor die Birne.
Nun schwitzen alle. Es ist so brütend heiß, dass die Leute noch nicht einmal mehr Kraft zum Jammern haben. Die Frauen haben immer weniger an. Rotbraune Haut quillt aus den Klamotten, Besenreißer sehen zum ersten Mal seit Jahren das Licht des Tages. Es ist egal! Es ist so heiß, dass es allen egal ist: Den Frauen, den Männern und den Besenreißern. Nicht einmal die straffe, junge Blonde fällt mehr auf, die fast nackt über den Bahnsteig läuft. Nur die ganz jungen Kerle gucken kurz nach oben, ihr Blick fällt auf die perfekten Rundungen und sinkt wieder zu Boden. Es ist einfach zu heiß.

Mal wieder eine schöne Koinzidenz

Ich höre gerade den DRadio-Beitrag “Vorbild Asterix – die Mini-Nationen Australiens” und darin wird auch die Mini-Nation “Atlantium”. Die wurde von 3 Teenagern als politisches Statement gegründet – also kein Reichsbürgerscheiß.

“Imperator” Atlantium ist George Cruickshank.

George Cruickshank?

Moment … ist das nicht … tatsächlich:

Es handelt sich um den George Cruickshank, der auch für die Radiosendung / den Podcast “Ultima Thule” verantwortlich ist.

Die Welt ist klein! Smiley

Fliegen fangen

Die ersten Fliegen verirren sich in unsere Wohnung. Mit der Klatsche in der Hand gehe ich auf Pirsch wie seinerzeit als Knabe auf dem Lande. Mein Bruder und ich schlugen damals tausende der Nervlinge tot, bis irgendwer das Fliegengitter erfand.

Arme Betty Page

Irgendwie finde ich es traurig, wie die arme Betty auch jetzt noch vermarktet wird. Sie hat von ihrem Ruhm eigentlich nie richtig profitieren können und nur andere (Männer) haben sich die Taschen vollgemacht.

Freifunk

In „meiner“ Bibliothek durfte ich jetzt endlich das Freifunk-Schild aufhängen!
Freies WLAN in der Bibliothek! Yeah!!