Büroblues

Ich sitze “zwischen den Jahren” im Büro. Früher hatten die Menschen um diese Zeit ja Angst vor der wilden Jagd, dass Wotan mit seinem Herr durch die Lüfte flog und in der Wäsche hängen blieb.

Unheimlich war den Leuten diese Zeit nach den heiligen Tagen und bis das nächste Jahr begann.

Die Welt hat sich gewandelt seitdem. Entweder liegt man komatös vor dem Fernseher oder man vergammelt den Rest des Jahres auf der Arbeit.

Ruhig ist es hier. Das Telefon klingelt nur selten, man räumt Stapel von Altpapier weg. Bis auf den Rücken jammert keiner, der Bürokaffee ist mies wie immer.

Aber immer noch besser als Angst haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.