KieselBlog

Flusskiesels Notizen

Samstag, 11. 07.2020

Aufgestanden gegen sieben Uhr und ein Tässchen Kaffee getrunken. Dann ging es ab zum Hauptbahnhof, denn es war Wandertag! Kurz vor zehn Uhr kam ich in Kamen an, traf mich mit M. und zusammen wurden wir von S. mit dem Auto abgeholt. Die Begrüßung durch S.'s Hund Frieda verlief etwas frostig, aber das lag wohl daran, dass die junge Dame mit der Situation (sie eingesperrt im Auto und plötzlich gucken zwei Typen zu ihr rein) ein wenig überfordert war. Es ging nach Bergkamen zum Haus von S. Dort tranken wir ein, zwei Begrüßungsbiere und sind dann losgezogen. Unser Ziel war die ,,Große Halde''. Eine schöne Wanderung mit meinen beiden Freunden, angefüllt von guten Gesprächen und viel Lachen. Die Tage werde ich mal die Fotos sichten und ein paar davon hier posten.

Nachmittags kamen wir wieder ausgehungert beim Haus an und der Grill wurde angeschmissen. Wir wurden überreich mit Leckereien versorgt und saßen fröhlich mit S. und seiner Familie zusammen. Um 22 Uhr brachen M. und ich zum Bahnhof auf. Der Zug war günstig, denn M. und ich konnten gemeinsam fahren. Ich bin in Duisburg raus und M. konnte bis Köln einfach sitzen bleiben.

Daheim saß ich noch ein bisschen in der Küche und habe den Tag Revue passieren lassen.

Ein herrlicher Tag!