KieselBlog

Flusskiesels Notizen

Montag, 22.06.2020

Die schrecklichste Nacht seit langem: Erst schlief ich einigermaßen gut ein, dann mit Angst und Panik aufgewacht. Ein dunkler Strudel zog mich in ein bodenloses Loch aus finsteren Gedanken. Trauer um die gescheiterte Ehe stieg auf und als ich irgendwann dann doch mal einschlief, war ich im Traum unvorstellbar wütend auf eine Person, die mich wohl langsam zerstören wollte und dabei so tat, als wolle sie mir doch nur helfen. Ab ungefähr ein Uhr nachts lag ich dann starr unter der Bettdecke und konnte erst in den frühen Morgenstunden weinen.

Mich gegen acht Uhr morgens krank gemeldet. Gegen Mittag habe ich es geschafft, kurz das Haus zu verlassen und war ganz schön Stolz auf die Überwindung. Danach sofort wieder hingelegt und geschlafen. Plötzlich geht die Türklingel und ein Mann von UPS steht vor der Tür. Das unerwartete Päckchen ist vom Dienstleister von Vodafone, aber es ist so leicht, dass dort das reparierte Smartphone ganz bestimmt nicht drin sein kann. Ich packe es aus und es geschieht ein Wunder: Ich muss herzlich lachen, denn man schickt mir vorab den Karton zurück. ,,Anbei erhalten Sie ihr eingesandtes Zubehör zurück. Ihr Mobilfunktelefon (sic!) wird mit einer separaten Sendung verschickt.''

* * *

Später dann mal eine Pipamperon genommen in der Hoffnung, diese Nacht schlafen zu können.