KieselBlog

Flusskiesels Notizen

Dienstag, 17.11.2020

17.11.2020

Dienstag

Besser geschlafen. Das Muster ist wieder immer: Sonntag auf Montag katastrophal, ab Montag dann stufenweise besser. Mir träumte, meine Eltern und ich wären aus dem Urlaub gekommen und stünden hinter dem Haus. Es gab Bier, doch für mich war kein Krombacher da. Also ging ich in den Keller, denn mein Vater meinte, es läge Warsteiner kalt. Doch ich fand nur Pfeffersuppe aus Köln im Kühlschrank. Zwei Flaschen Pils waren aber noch da, allerdings schnappte mir der Thronfolger eine davon weg. Ich öffnete die übrige Flasche, doch es kam kein Bier aus der Öffnung, sondern eine schwarze Plastiktüte. Darin waren Werbeartikel der Brauerei und einen handgeschriebenen Zettel von einer gewissen ,,Ina‘‘. Am nächsten Morgen stand ich früh auf und wollte beim Anziehen Podcasts hören. Doch es gab ein lautes Störgeräusch und so schaltete ich das Gerät wieder ab. Das Gerät kam von draußen. Neugierig schaute ich aus dem Fenster. Dort sägte mein Vater einen Baum mit der Motorsäge klein. Ich wunderte mich: So früh am Morgen schon Sägen? Außerdem rauchte mein Vater und das hatte er schon seit bestimmt zwanzig Jahren nicht mehr getan.

* * *

Manchmal überkommt mich die Einsamkeit wie wenn man mich mit einem Fass Honig übergießt: Langsam, aber unaufhaltsam klebt sie mich am Boden fest.

* * *

Aufgestanden um sechs Uhr. Zwar lichtweckerte mich der Lichtwecker bereits um halb, ich blieb jedoch in Ruhe liegen, um langsam wach zu werden. Ich war beim Packen des Rucksacks froh, dass die Kniften für den Tag schon geschmiert waren.

* * *

Die Züge in Richtung Düsseldorf hatten alle Verspätung und ich erwischte einen – ebenfalls verspäteten – RRX. In ihm ließ es sich ganz kommod gen Düsseldorf gondeln. Im Zug waren vereinzelte, schüchterne Huster zu hören.

* * *

Freuden des Homeoffice, Qualen des Homeoffice! Ab morgen ist es für den Rest der Woche wieder so weit! Auf der einen Seite freue ich mich über mehr Zeit und weniger ÖPNV-Gefahre(n), auf der anderen Seite fällt es mir daheim schwer, mich an meine Kaloriengrenze zu halten. Licht und Schatten. Wie immer.

* * *

Lifehack: Ich nutze als ,,Später-und-ohne-graphisches-Gefinsel-Lesen'' den Dienst Instapaper. Klappt sehr gut, ist schlicht (so wie mein Gemüt). Jedoch kann man in der Übersicht der gespeicherten Texte nicht sehen, ob ein Text schon angelesen ist oder auch. Auch klappt es nicht immer mit dem Speichern und Synchronisieren der Leseposition (ich lese auch auf meinem ,,neuen'' Mini-Tablet). Nun bietet Instapaper aber auch eine ,,markieren''-Funktion an, analog einem Textmarker auf Papier. Wenn ich nun mitten in einem Text bin und abbrechen muss, markiere ich schnell den aktuellen Absatz. In der Übersicht prangt nun neben dem Titel ein gelbes ,,1 Note'' und ich weiß, wo es nun weitergeht.

* * *

Manchmal ist es einfach wunderschön, zu Dingen keine Meinung zu haben!

* * *

Letztens habe ich in einer Schwächen Minute eingewilligt, ein Diensthandy zu nehmen. Es wird ein iPhone SE werden und ich weiß überhaupt nicht, wie ich das finden soll.

* * *

In der Mittagspause lief ich eine Runde durch den Medienhafen in Düsseldorf. Obwohl die meisten gastronomischen Betriebe zur Zeit geschlossen haben, waren doch einige Leute hier unterwegs: Manche trafen sich, manche spazierten, manche rauchten. Viele aßen belegte Brötchen oder stocherten in gebratenen Nudeln herum.

* * *

Nachmittags im Luftschutzkeller Zeitschriftenbände für die Aussonderung markiert. Da werden die Container mal wieder voll werden!

* * *

Abends daheim Makrelenfilets gegessen und mir ein alkoholfreies Krombacher Radler gegönnt. Beides war im Tagesbudget noch drin!

20.616 Schritte auf der Uhr.

Bildersturm
Spiegelei

Spiegelei

Ein Weg der sich lohnt, egal wo man wohnt.

Ein Weg der sich lohnt, egal wo man wohnt.

Ameise

Ameise

Mal Lüften!

Mal Lüften!

Phantomias

Phantomias

Pulp Sesame

Pulp Sesame

Diese Autos verkaufen keine Obdachlosenzeitungen

Diese Autos verkaufen keine Obdachlosenzeitungen

Cool

Cool

Chef! Wie groß sollen wir den QR-Code ausdrucken?

QR-Code Landtag NRW