Dienstag, 01.10.2019

03.10.2019 - Lesezeit: 3 Minuten

Die Nacht

Furchtbar schlecht geschlafen. Keine Ahnung, warum: Ich war schön müde und in dem Moment, in dem ich im Bett lag, fuhren alle Systeme hoch. Es folgte eine Nacht voller Herumwälzen und voller komischer Träume. Einer war besonders böse.

Der Traum

Mir träumte, man habe mich und andere Gestalten zu einem Sonderauftrag zusammengerufen. Der besonders finstere und gefährliche Garf Orloff sei schon vor 10 Jahren in Gefangenschaft vor Kummer gestorben und wir sollten nun seinen Leichnam überführen. Der Tote saß in einer Kutsche und war ganz eingetrocknet, eine Sonnenbrille hockte auf der Nase.

Wir waren skeptisch. Ein heruntergekommener Vampirjäger kam mir mit meiner Frage zuvor: ,,Ist der auch wirklich tot? Was wollt Ihr überhaupt mit dem Toten?'' Die Antwort des Präfekten war verdächtig unsicher. Doch was sollten wir tun? Wir machten uns auf den Weg. Der Jäger raunte mir zu: ,,Die wollen Orloff sicher in seine Einzelteile zerlegen und zu magischen Gegenständen verarbeiten!''

Meine dunklen Vorahnungen bestätigten sich. Der Geist von Orloff machte aus uns alle Gejagte. Einer nach dem anderen fielen wir ihm zum Opfer.

Der Morgen

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, um sieben Uhr aufzustehen, aber wegen der schlafarmen Nacht bin ich dann doch erst um acht in die Senkrechte gegangen. Die Befindlichkeit ist wieder besser, trotz der finsteren Träume. Es tat gestern gut, unter Leuten zu sein und lecker zu Essen.

Der Plan für heute:
Aufräumen, Einkaufen, Spazieren und nach der Physiotherapie heute Nachmittag mal endlich wieder selber kochen.

Wohnungspreise in Münster

Gerade im Radio (WDR 2): Über 400 Euro für eine 20qm-Wohnung. Wow! Ich zahle für meine mindestens doppelt so große Wohnung in Duisburg-Neudorf (fußläufig zur Uni) genau so viel (warm).

Spion

Gerade habe ich ein Todo ,,Spion sauber'' erstellt und überlege, was die NSA sich im Moment darunter vorstellen mag.
Die kommen bestimmt nicht darauf, dass ich den Türspion meiner Wohnungstür von Farbresten befreien will. Da hatte der Vormieter wohl mal drüber gestrichen und nach einem Alptraum letzte Nacht möchte ich den Spion reaktivieren.

Kieselfunk

Laubbläser

Herbstmelancholie und Depression

Heute bin ich dankbar für:

Zeit. Ganz generell für Zeit.