29.11.2019: Duis Burg Nazi Frei

Bild Titel

Duis Burg Nazi Frei


Tagesgeplätscher

Ich habe mir mal wieder viel zu viel einen Kopf um alle möglichen Dinge gemacht. Heute war ein vollgepackter Tag und jeder Termin musste passen: Erst ganz früh am Morgen Blutabnahme, dann musste in einem bestimmten Zeitfenster (während ich Homeoffice habe) die neue Matratze (Ihr wisst: Rücken!) geliefert werden, damit ich rechtzeitig zur Physiotherapie konnte. Danach dann schnell nach Düsseldorf, um dort die einzige Kollegin des Tages abzulösen (Stallwache).

Was soll ich sagen? Der Termin für die Blutabnahme war um sieben Uhr. Ich war um Vierteil vor sieben beim Doc und mir wurde direkt das Blut abgezapft. Pünktlich um acht Uhr klingelte der Matratzenmann. Um kurz nach zehn ging es dann weiter zur Physio und um kurz nach zwölf saß ich im gesegneten RRX Richtung Düsseldorf. ,,Läuft!'' würde ich sagen.


Die Sonne bescheint den klaren Herbst. Die Menschen sind eilig und fröhlich und freuen sich über ihre Eile und wie schön schnell sie durch die Straßen laufen und wie freundlich ihre Gesichter sind. Ein Verrückter läuft neben den Menschen her und ruft ihnen glücklich seine Botschaft zu: ,,Heute trinke ich mir einen auf Merkels Nacken! Das sind doch Kinderspielzeuge! Alles Kinderspielzeuge!''

Ich schließe das Schließfach am Hauptbahnhof auf, hole den Rucksack heraus, lege meine Sporttasche hinein und gönne mir noch einen Unterwegskaffee.

Freitag.

Das Leben ist schön.


Heimfahrt um halb acht Uhr abends. Die Physiotherapie und die Fahrtzeit habe ich ausgleichen können, was das Stundenkonto angeht. Nachher will ich noch eine Runde metern gehen und mich dann auf meine neue Matratze werfen.


Gedankensalat

Typisch Leute: Sich über Halloween beschweren, aber am Black Friday billig Elektroschrott kaufen!


Mich überkommt eine verrückte Idee. Gerne hätte ich im oder unter dem Düsseldorfer Hauptbahnhof ein kleines, verstecktes Zimmerchen mit eigenem Bad. Dort könnte ich immer mal wieder kurz hin, um dort Dinge zwischenzulagern oder mich auszuruhen und ab und an könnte ich auch dort übernachten -- besonders, wenn keine Züge fahren.


Ich denke darüber nach, die Rubrik ,,Gelesen, geguckt und gehört'' wieder einzuführen und als einzelne Blogpostings zu veröffentlichen. Irgendwie passen die einzelnen Linktipps nicht so recht in die täglichen Blogeinträge.