28.11.2019: Meine Alma Mater

Bild Titel Meine Alma Mater


Gedankensalat

Die letzte Nacht war wieder besser. Der ausgiebige Abendspaziergang, das darauf folgende Wannenbad und das Pipamperon haben geholfen. Zwar hätte ich heute morgen auch länger schlafen können, bin dann aber doch um halb fünf aufgestanden, weil der Tag lang werden wird.


Gestern habe ich noch eine Flasche Mio Mio Cola Zero gekauft, die ich heute mit zur Arbeit nehmen und dort probieren. In der letzten Zeit trinke ich gerne mal eine Coke Zero, wenn mich die Lust auf was Süßes überkommt. Nun habe ich entdeckt, dass man bei Flaschenpost.de diese zuckerfreie Cola auch bestellen kann und nicht nur konsequent in Glasflaschen abgefüllt wird sondern eben auch nicht dem eher nicht ganz so netten Coca-Cola-Konzern gehört.

Ich werde berichten!


Manchmal kann man sich über sein schlechtes Gedächtnis auch mal freuen: Als ich für die bestellten neuen Brillengläser (Gleitsicht, You know ...) ein Budget in YNAB einrichten wollte, stellte ich fest, dass es dort schon ein Budget gibt und ich schon immerhin die Hälfte des benötigten Geldes dort geparkt hatte!

Ich hoffe nun, dass die Gläser bald da sind.


Seit gestern will in meinem Küchenradio WDR 2 nicht mehr so recht klingen (das Radio hat schon einiges miterlebt) und ich habe einfach mal am Rad gedreht (nein -- nicht so!) und nun läuft bei mir in der Küche WDR Cosmo und das gefällt mir gut.


Am späten Nachmittag musste ich was am alten Zettelkatalog überprüfen und da fiel mir auf, dass ich wohl seit vielen Jahren nicht mehr an solchen Kästen stand und mit den Fingern über die Jahrzehnte alten Karten gefahren bin. Einige Karteikarten waren noch mit der Hand beschriftet worden und Erinnerungen kamen hoch an mein erstes Studium und wie wir im ehrwürdigen Gebäude in der Claudiusstraße 1 in Köln ausgebildet worden sind.

Zufälligerweise landete dann noch die im Beitragsbild zu sehende Broschüre auf meinem Schreibtisch und ich zerfloss vor Nostalgie.


Im Zug nach Hause erfreue ich mich an der alternativen Instapaper-App ,,Lean Instaper'', die sich sehr gut auf dem Chromebook bedienen lässt (die offizielle App interpretiert viele Bewegungen des Mauszeigers als Wischgeste). Da ein Mensch laut in sein Handy quakt, setze ich die Kopfhörer auf und höre Nationalgalerie.


Abends daheim Hähnchenfleisch mit Kimchi, zum Nachtisch Quark mit Schattenmorellen. Das Kaloriendefizit beträgt nach dem Essen noch 1545 kcal. Vielleicht drehe ich noch eine kleine Runde vor dem Schlafengehen.


Kieselfunk

Mio Mio, mein Mio Mio

Budgetgedächtnis

Krankenhauskarneval

Im Park