25.11.2019: Die Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes wird beklagt

Bild Titel

Die Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes wird beklagt


Mit dickem Hals aufgewacht. Lange liegen geblieben. Nun muss ich dem Doc doch rechtgeben, dass er mich bis Mittwoch krank geschrieben hat. Die Waage zeigt 146 kg, was am schlechten Essen und dem vielen Herumliegen liegt. Da die Gewichtskurve nach oben zeigt, will ich mich nun wieder mehr am Riemen reißen. Als spätes Frühstück (und gleichzeitig frühes Mittagessen) gibt es zwei Mehrkornbrötchen mit Belag, alles brav abgewogen.


Immerhin helfen die Bronchipret-Tropfen sehr gut und lösen den Schleim. Man muss auch loben können!


Enno Lenze besucht eine Waffenmesse und berichtet mal wieder in seiner ernst-lustigen Art darüber.


Die Telepolis schaut sich mal den Rassismus aus naturwissenschaftlicher Perspektive an und eigentlich sollten solche Artikel Pflichtlektüre sein: Es gibt eine menschlichen ,,Rassen''!

(Zitat) Damit ist das ganze Geschwätz um nordische "Urvölker", "Arier" und angebliche ureuropäische "Rassen", das nicht auszurotten ist, endgültig widerlegt. (/Zitat)


Firmen wollen aus CO2 Fleischersatz herstellen und das klingt schon mal wieder zu gut um wahr zu sein.


Spass mit Rollenspielen scheint diese neue Web-Serie zu bieten.


Horrorflaschen im Briefkasten

Erkältungsupdate

Geschlechtsbezogenes Silvester

Gälische Volksweisen