KieselBlog

Flusskiesels Notizen

2022-08-27 Samstag - Ideal-App

Wieder besser geschlafen. Es wird doch langsam ein wenig kühler. Aufgestanden um 9 Uhr und zum ersten Mal seit knapp zwei Monaten geduscht. Es war herrliche, auch wenn ich viel nur auf dem linken Bein stand und irgendwann der Rücken schmerzte.

* * *

Zur Winnetou-Hysterie hat Erik Zielke einen sehr passenden Kommentar geschrieben.

Überraschenderweise bringt ,,T-Online'' ein bisschen Licht in einen der eher schattigeren Teile der ,,Diskussion'':
"Winnetou"-Verbot bei der ARD? Das steckt dahinter

* * *

Gegen Mittag kommt die beste Ex-Frau von Allen auf einen Kaffee vorbei. Wir quatschen 2,5 Stunden lang und das ist ganz schön.

* * *

Später kommt dann der Thronfolger zum wöchentlichen Herrenabend vorbei. Ich bringe ihm KeePass als Passwortmanager und vor allen Dingen als offenes Format für Login-Datenbanken nahe. Hoffentlich nutzt er dieses Werkzeug auch.

Dann gibt es Pizza und weitere Episoden der zweiten Staffel von ,,The Punisher''. Sehr interessant, wie sich der Protagonist Frank Castle verändert und er mehr und mehr zwischen dem eigentlich herzensguten Kerl und einem komplett wahnsinnigen Gewaltverbrecher hin und her irrlichtert.

* * *

Neuigkeiten von meinem ewigen Hobby, dem Ausprobieren von Clients für diverse Dinge des Lebens!

Heute: Lese-Apps für meine RSS-Feeds und für meine ,,Später-Lesen''-Einträge!

Meine RSS-Feeds sammele ich mit einer eigenen Installation von FreshRSS auf meinem Server ein. Lesen kann ich die dann entweder mit dem Browser oder mit der App ReadKit, die eine sehr, sehr schöne Leseoberfläche bietet (ich mag es gerne klar und schlicht und mit großen Buchstaben). Netterweise ist ReadKit auch ein RSS-Reader und man kann das Programm auch mit einer FreshRSS-Installation synchronisieren.

Noch schöner wird die ganze Sache dadurch, dass mit der selben App auch meine ,,Später-Lesen''-Einträge bei Wallabag (nicht selbst gehostet) abgerufen werden können.

Das funktioniert alles so gut und ist nicht nur schön dargestellt sondern auch durchdacht mit Tastaturkürzeln usw., dass ich für ReadKit ein Abo abgeschlossen habe (ca. 10 Euro im Jahr).

Erst heute habe ich gemerkt, dass es auch eine iOS-Version von ReadKit gibt und ich so die von mir ungeliebte Wallabag-App vom meinem iPad löschen kann.

Wie häufig sind es die kleinen Dinge, die mir Freude machen!

* * *

Noch eine App-Geschichte: Bisher nutzte ich gerne für schnelle Textnotizen den schönen und schlanken Dienst https://simplenote.com/, der von den Leuten stammt, die auch Wordpress machen. Der läuft gut im Browser, synchronisiert fix auf den gängigen Plattformen und wurde von mir auch dazu benutzt, Tröts für Mastodon (hier mein Profil) oder WhatsApp-Nachrichten offline vorzuschreiben.

Nun bin ich ja wieder MacUser (iPhone, iPad und Mac Mini) und kann auch nun auf allen meinen Geräte das apple-eigene Programm ,,Notizen'' verwenden mit. Wenn dies für mich funktioniert, hätte es folgende Vorteile:

  • Es gehört zu den Bordmitteln (keine App eines anderen Anbieters notwenig).
  • Die Synchronisierung über iCloud funktioniert wirklich phantastisch schnell und einfach.
  • Es ist in die Systeme (macOS und iOS) perfekt integriert (passt eigentlich zu ,,Bordmittel''). Ich kann z.B. eine neue Schnell-Notiz (,,Wuahahahahahaha! Ich muss diese Zeichenkette jetzt mal ganz schnell irgendwo hin kopieren, damit sie nicht verloren geht!!!!11elf'') einfach dadurch öffnen, indem ich mit der Maus ganz rechts unten klicke.

Ich probiere das mal eine gewisse Zeit aus und entscheide dann, ob ich demnächst nicht einfach eine App weniger auf meinen Endgeräten haben werde.

* * *

Nicht so gut: Ich bin mit Programmen, ihren Funktionalitäten und ihrer Oberfläche nahezu nie zufrieden.

Total super: Ich habe große Freude daran, die Suche nach der ,,idealen App'' niemals aufzugeben, probiere aus und lerne ständig dazu.