KieselBlog

Flusskiesels Notizen

2022-07-27 Mittwoch - Augenbett

Recht gute Nacht. Mir träumte, ich würde mit der Straßenbahn durch die Stadt tingeln. An einer Ecke hatte es unter der Erde eine Schießerei gegeben und nach ihrem Ende lag auf dem Bürgersteig eine mindestens zwei Meter große tote Fliege. Sie verrottete langsam und ein unangenehmer Gestank breitete sich aus.

Obwohl es schon fast zwölf Uhr in der Nacht war, gingen Freund M. und ich noch ein ein schönes Café, um noch ein Glas zu trinken. Dann traf ich die beste Ex-Frau von Allen. Wir saßen mir einigen Bekannten von ihr draußen. Leider konnte ich den Gesprächen wegen meines tauben Ohres nicht folgen.

Dann ging es nach Hause. Potztausend! Schon fünf Uhr in der Frühe!

Ich beschloss, daheim eine große Kanne Kaffee aufzusetzen und dann direkt zur Arbeit zu fahren.

* * *

Recht gut gelaunt gegen halb neun aufgestanden und gefrühstückt. Ärgerniss: Mein toller WMF-Eierkocher kocht die Eier nicht mehr richtig. Er verliert Wasser und meint deswegen, früher ,,fertig'' zu sein. Wie gehe ich damit um? Einfach die Eier noch etwas länger im Eierkocher lassen zum Nachgaren?

* * *

Der freundliche Tasker wer da und hat das Bett aufgebaut. Gerade liege ich darin (nachdem der Tasker wieder weg ist -- was meint Ihr denn?) und kühle den Fuß.

* * *

WhatsApp-Sprachnachrichten passen in unsere Zeit: Outsourcing des Kommunikationsaufwandes an den Empfänger.

* * *

Zum Abendbrot gibt es Toast-Sandwiches aus dem SandwichToaster nach Art Hawai.

Ein bisschen bereite ich auch noch den neuen Podcast vor. Da ich in dieser Sache ja einige Erfahrung habe, steht das Setup schon bald.

Falls ich nicht ins Krankenhaus muss kann ich in den nächsten Tagen die erste Episode aufnehmen.

Gerne hätte ich eine Perspektive. Morgen, morgen geht es zur Kontrolle beim Doc.

* * *

Im Bett lese ich noch ein paar Kapitel "Krabat" und bin weiter hingerissen.

Später hinke ich zum Vorratsschrank. Als ich ihn öffne, fällt mir eine Tüte Chips entgegen, die von meinem Geburtstag übrig geblieben ist.

Die geschweißte Spitze der Tüte sticht mir ins linke Auge. Höllenschmerz!

Mir bleibt auch nichts erspart.