KieselBlog

Flusskiesels Notizen

2022-01-12 Mittwoch

Die Nacht war teilweise schlaflos. Daher habe ich den Wecker von sechs auf acht Uhr gestellt und ein wenig Schlaf nachgeholt.

Mir träumte, in meinem Elternhaus wären Verwandte zu Besuch. Darunter auch eine Großnichte. Sie hieß Elisabeth und war ein süßes, aufgewecktes Mädchen. Die beste Ex-Frau von allen spielte mit ihr im Garten. Ich hingegen ging mit den zwei alten Herren vom WDR auf Tour. Wir besuchten zuerst ihre Lieblingskaschemme Die Herren tranken Wein, ich hingegen Bier . Am nächsten Morgen wurde ich von einer jungen Frau geweckt. Die Frau war schlank, hübsch und sehr macht. Sie zog mir die Bettdecke vom Leib und gab als Begründung dafür an, die Garantie für die Decke sei abgelaufen.

Ich war so sehr empört, dass ich die für den Tag geplante Tagestour mit den zwei älteren Herren vom WDR verpasste.

• • •

Am Vormittag ein Kennenlerntreffen für die neue Aufgabe (die ich übrigens nur vertretungsweise übernehme). Da sich die Leute kaum kennen, verläuft die Sache eher zäh.

Ich habe den Eindruck, dass alle eine Begegnung in Präsenz gebrauchen können.

• • •

Mittapspaziergang:

Kalt und grau.
Alte Menschen
stehen vor der Imbissbude mit Tüten in den Händen.

• • •

Im Laufe des Nachmittags (ich benutze diese Formulierung häufig, oder?) entwickle ich eine seltsame Besessenheit, was die „Bugs" genannten Aliens aus "Starship Troopers" angeht. Insektenstaaten haben mich schon immer fasziniert.

Bei den Bugs gibt es Warrior-Bugs, Tank-Bugs , den Brain-Bug sowie mich, den Beer-Bug.

• • •

Der Abendspaziergang verwandelte sich aufgrund eines Drängel-Darms in einen hektischen Dauerlauf.

Es ging jedoch zum Glück alles gut und die Gesundheits-App auf meinem Handy lobt mich.

• • •

„Guten Abend! Zwei Personen. Wir sind reserviert!"

• • •

Man kann es drehen oder wenden wie man will: Die schönsten Frauen haben die dümmsten Kerle!

(Die Zeilen entstanden unter dem Einfluss mehrerer "Halbe" von hellem Bier. Sorte auf Anfrage.)

..

• • •

„Noch ein Bier und dann gehe ich nach Hause! Sonst finde ich morgen den Weg ins Homeoffice nicht!"

• • •

Ein Gedanke.

Zwei Gedanken.

Sumpf.

• • •

Im Finkenkrug gibt es noch so eine alte Pissinne, allerdings mit mannshohen Spiegeln und einer Light-Show.

Jeder Mann, der sich für die Krone der Schöpfung hält, sieht sich hier selbst in seiner ganz eigenen Lächerlichkeit mit seinem fetten Bauch und seinem peinlich rosa kurzem Penis - und er wird eines Besseren belehrt.

• • •

Mein ganz persönliches Kryptonit: Groß - und Kleinschreibung

• • •

Wenn "Handy" (für ein Mobiltelefon) eh ein deutsches Wort ist, kann man den Plural doch auch ohne schlechtes Gewissen mit "Handys" bilden.

Oder?

• • •

Mutter und Tochter sitzen zusammen an Tisch. Beide essen, schweigen, schauen auf ihre Handys [sic!].

Dann bestellen sie Mineralwasser.