KieselBlog

Flusskiesels Notizen

2020-12-17 Donnerstag

Nacht

Schlaf mittelmäßig bis gut. Mir träumte von einem Herrn, der eine Bescheinigung darüber brauchte, dass er alle Bücher in der Bibliothek abgegeben hatte. Nur so würde er seine Abschlussurkunde erst bekommen, wenn er unsere Bescheinigung vorlegen konnte. Lustigerweise hatte er seine Doktorarbeit genau über so eine Bescheinigung aus dem beginnenden zwanzigsten Jahrhundert geschrieben. Ich lief mit ihm zwischen den Bibliotheksregalen entlang und wir versuchten zu schätzen, wie viele Bücher er für die Arbeit gelesen hatte. Ich kam geschätzt auf zwanzig bis dreißig Regalmeter. Ganz schön viel für so einen kleinen Zettel. Als er in ein Büro ging um sich seinen Schein einzuholen, setzte ich mich an den Rand des Raumes vor eine Heizung und passte auf den originalen, alten Zettel auf. Zwei junge Frauen in bunten Sommerkleidern und Frisuren der 50er Jahre kamen auf einem Fahrrad vorbei. Eine von ihnen donnerte lachend in den Heizkörper neben mir. Ich schützte den Beleg mit meinem Körper. Die junge Frau sah mich intensiv an und mir wurde klar, dass sie nur meine Aufmerksamkeit hatte erregen wollen. Sie war sehr hübsch und lachte die ganze Zeit.

Wie blöd, wo ich doch ausgerechnet jetzt den Zettel bewachen musste!

Morgen

Aufgestanden um 5:15 Uhr. Die Tageswiegung ergab, dass sich die Gewichtskurve wieder nach unten neigt. Das ist gut, denn zu Weihnachten geht es mit dem Gewicht ganz sicher wieder aufwärts beim Schlemmen und Biertrinken.

* * *

Mir fällt ein, dass ich dieses Jahr eigentlich Weihnachtskarten schreiben wollte und zu diesem Behufe sogar in irgendeinem Schrank noch welche liegen müssten. Vielleicht komme ich ja dieses Wochenende dazu.

Tag

Sehr anstrengender Arbeitstag: Erst eine Fortbildung via Zoom-Konferenz, später dann noch Arbeit bis in die Nacht.

Aus dem Netz gefischt

Googles Opernexperiment mit Blobs machte schon vor sechs Uhr meinen Tag! Unbedingt ausprobieren! | Via

* * *

Der Maskenguide für Fortgeschrittene

Bisher trage ich ja auch noch häufig diese einfachen Stoffmasken, auch wenn sich mein Bestand eher in Richtung mehrlagige Masken verschoben hat. Zukünftig werde ich dann wohl eher auf die Chirurgischen Masken umsteigen.

* * *

Bespitzelte Arbeiter im Kaiserreich: Großer Lauschangriff beim kleinen Pils

* * *

Carrier Command 2: MicroProse kündigt futuristische Echtzeitstrategie an

Da bin ich mal gespannt!

* * *

„Vigi­lante Spirit“: Vom ameri­ka­ni­schen Recht auf Land, Waffen und Selbst­ver­tei­di­gung