KieselBlog

Flusskiesels Notizen

14.10.2020

Der Schmerz im linken Fuß wurde so stark, dass ich gegen zwölf Uhr nachts 800mg Ibuprofen genommen habe, danach ging es etwas besser.

***

Mir träumte, ein Hippie-Pärchen würde mich in einem VW-Käfer nach Hause fahren. An meinem Elternhaus angekommen, wollten sie in der Einfahrt drehen, doch die neuen Nachbarn meiner Eltern waren Nazirocker, welche sich furchtbar aufregten. Ein besonders unangenehmes Exemplar stellte sich vor den Käfer und zählte laut hoch. Das sollte der Eurobetrag sein, welchen das Pärchen als Strafe zahlen sollte. Ich wurde wütend, ließ mir aber nichts anmerken. Nach und nach holte ich mein Gepäck aus dem Wagen und brachte es in die Garage. Mein Vater filmte alles mit seiner Videokamera, wohl um Beweismaterial zu sichern.

Der Rockernazi wurde immer lauter und die Hippies versanken immer tiefer in ihre Autositze. Das machte mich immer wütender und ich nahm mir einen Ziegelstein, um den Nazi zu erschlagen. Doch dann fuhren die Hippies langsam los und der Rockernazi ließ sie ziehen.

Ich ging ins Haus und nach oben, wo meine Gemächer waren. Inzwischen hatte es zu regnen begonnen. Wie immer war ich selbst erstaunt über den Luxus hier oben: Ich hatte drei Badezimmer und eine eigene Wasserrutsche. Da das Kuppeldach darüber geöffnet war, floss eine Menge Wasser die Rutsche hinunter. Einzig mit meinem Willen schloss ich das Kuppeldach, weil ich nicht wollte, dass meine fünf Großbildfernseher nass würden. Die schwarzen Lamellen unter der Decke begannen zu wirbeln und sich wie im Tanze zu drehen.

***

Da ich kaum laufen konnte, habe ich mich morgens krank gemeldet und gleich Ibuprofen (400mg) nachgelegt. Ich kenne meinen Fuß schon: Vor einiger Zeit habe ich den Fehler gemacht, ihn bei solchen Schmerzen zu schonen. Dies hatte zur Folge gehabt, dass die Schmerzen immer schlimmer wurden. Helfen tun in einem solchen Fall aber eher Schmerzmittel (Ibuprofen, Voltaren) und moderate Bewegung. Kein Stillstand!

Trotzdem sehr ärgerlich, die Sache!

***

Zum Frühstück Aufbackbrötchen (Mehrkorn) mit gekochten Eiern. Das Feedlesen danach gestaltete sich schwierig, da die Internetverbindung immer wieder abbrach.

***

Ich bin noch immer von der schönen Grafik von ,,The Witcher 3'' begeistert, auch wenn sie sicherlich nicht mehr ,,state of the art'' ist. Das Spiel selber macht mir ja weiterhin große Freude mit seiner guten Geschichte, der Action und dem trockenen Humor.

Hier mal ein paar Screenshots:

The Witcher 3: Aussicht an der Küste

The Witcher 3: Aussicht an der Küste

The Witcher 3: Felder

The Witcher 3: Felder

The Witcher 3: Auf den Zinnen

The Witcher 3: Auf den Zinnen

***

Es fiel mir sehr, sehr schwer, mich zu einem Anruf bei der psychosomatischen Fachklinik zu überwinden, aber das erste Telefongespräch verlief sehr gut. Es wurden einige Grunddaten abgefragt und ich habe einen Termin für ein Erstgespräch -- auch via Telefon.

Puuuh!

***

Über den Tag ging es dem Fuß immer besser. Ich habe versucht, kleine Wege zu machen und das hat gut getan. Wenn ich meinen ,,dicken Fuß'' habe und ihn schone, wird er zusehends immobiler. Abends gab es noch eine Ladung Voltaren und eine Ibu für zum Schlafen.

***

Abendbrot war Toast Hawai. Letztens hatte ich ja schon mal diese Köstlichkeit der fünfziger Jahre gegessen und wollte die Ananasscheiben nicht verkommen lassen.