KieselBlog

Flusskiesels Notizen

10.10.2020

Katertag.

Nachdem die Netzprobleme am Freitag dann endlich doch noch rechtzeitig gelöst waren, sind der ehemalige Kollege und ich doch noch spaontan einen Trinken gegangen. Deswegen war ich am Samstag malade. Es gab einen Sofatag mit Netflix:

  • Auslöschung. Der Film hat mit dem Buch nur die Grundprämisse gemeinsam. Hat mir ob seiner Bildgewaltigkeit und der bedrückenden, unheimlichen Stimmung im Gegensatz zu einer überquellenden Natur trotzdem ganz gut gefallen.

  • Enola Holmes. Den Film hatte ich letztens mal angefangen und habe ihn am Samstag zuende geguckt. Gut gelaunter Familienfilm über die jüngere Schwester von Sherlock Holmes. Die Protagonistin durchbricht immer wieder die vierte Wand und spricht mit dem Publikum, was sehr niedlich ist.

  • Cursed. Fantasyserie über eine junge ,,Fee'', die ihre magische Bestimmung ablehnt. Ihr Volk wird jedoch von den ,,roten Paladinen'' (eine Art Mönchsorden) gejagt. Die erste Episode noch nicht ganz zuende geschaut. Mal sehen -- eine Episode gebe ich der Serie noch.

Pizza bestellt, davon aber nur zwei Stücke gegessen. Den Rest gibt es am Sonntag. Als ich gegen 21 Uhr ins Bett wollte und vom Sofa aufstand, bekam ich einen schlimmen Krampf im rechten Bein. Vor Schmerzen jünkernd ins Bett gehumpelt. Zum Glück ließ der Krampf dann bald nach.