10.07.2019 - Hering am Abend

11.07.2019 - Lesezeit: 5 Minuten

Die Nacht

Die Nacht war schmerzfrei. Ganz gut geschlafen und von einer halb-realen Variante von ,,Die Siedler 2'' geträumt, in der auch Holzeisenbahnen integriert waren. Das Ganze lief auf einem privaten Server, auf den ich dann auch Zugang bekam. Allerdings machte ich mir Sorgen, dass die anderen User alle Nazis sein könnten.
Später ging ich dann mit einer kleinen Laterne durch das verschneite Menden zur Schule.

Der Morgen

Aufgestanden um 4 Uhr 15. Schmerzen weg. Heute werde ich wieder zur Arbeit können und dazu ziehe ich mein anderes Paar Schuhe an. Das alte Paar war nämlich so ausgetreten, dass es wohl die Überlastungsschmerzen verursacht hat. Notiz an mich: Nächsten Monat neue Schuhe kaufen!

Befindlichkeit

Die Unruhe und Nervösität ist noch nicht gewichen. Mein Gehirn scheint zu sehr an die Panik und Angst gewöhnt zu sein. Leichte Paranoia, dass Maatahabait nicht angekommen sein könnte, obwohl laut DHL zugestellt. Erst jetzt fällt mir auf, wie sehr mich das Thema wohl belastet (hat).

Der Abend

Nach langer Arbeit hungrig Abendbrot verschlungen (Brötchen mit Hering), dazu ein alkoholfreies Weizen. Letzteres wenigstens genossen. Danach Telefonat mit den Eltern, Dusche und ein wenig Papierkramsortierung. Der Elan für dieses Projekt lässt langsam noch, trotz erstaunlicher Erfolge.
Früh zu Bett.

Kieselfunk

Bauherrenprosa

Gelesen, geguckt und gehört

1. Man muss kein Experte sein um zu erkennen, warum aus dem Ruhrgebiet nix wird | Ruhrbarone

Das Leuchtturmdenken muss endlich aufhören ... also das Leuchtturmdenken der Anderen!
Mein Leuchtturm ist so schön und groß -- der muss natürlich erhalten bleiben ...

2. Keine Belege, dass diese Mars-Verpackung jemals im Meer war | Correctiv

Ich finde es super, dass die Jungs und Mädels von Correctiv.org alle möglichen Meldungen überprüfen. Notiz an mich: Im nächsten Monat an Correctiv.org Spenden!

3. Deutsche Bank: Leere Schreibtische und mittags schon Bier | tagesschau.de

Eine Runde Mitleid für die Superbanker ... und: Prost!
Via caasn.

4. AfD-Wahlliste in Sachsen: Juristen streiten über Kürzung | NZZ

Mmmh. Das Argument des geänderten Wahlverfahrens scheint mir stichhaltig zu sein -- was die AfD natürlich nicht von ihren Verschwörungstheorien abbringen wird.
(Login notwendig)

5. Wer sich persönlich bewirbt, zeigt vor allem, dass er keine Ahnung vom Prozedere hat: Im Kasseler Documenta-Archiv lagern Tausende abgelehnter Bewerbungen | NZZ

Man möchte schadenfroh kichern und tut das dann auch. Eine seltsame Welt, diese künstlerische Welt!
(Login notwendig)

6. Ob «lechts» oder «rinks» – in der postmodernen politischen Arena geht es weniger um Ideologie als um den Willen zur Macht | NZZ

Eine durchaus treffende Einordnung: ,,An ihren Früchten sollt Ihr sie erkennen.'' (Matthäus 7,16)
Allerdings wird im Artikel versäumt, darauf hinzuweisen, dass bei rechtsextremen Weltanschauungen der Mord an anderen Menschen fester Teil der Ideologie sind: Das ,,Ausmerzen'' von ,,unwertem Leben'' ist im Rechtsextremis inhärent, da rechtsextreme Ideologien grundsätzlich biologistisch-rassistisch sind.

7. Die USA schmieden Militärkoalition, um Schiffe im Golf von Oman zu schützen | NZZ

Handelsschiffe sollen demnach von Militärschiffen eskortiert werden, die unter der gleichen Flagge fahren. Na, dann kann sich die liberianische Kriegsflotte ja über einen großen Einsatz freuen!!

Drei Dinge, für die ich heute dankbar bin:

  1. Das Nachlassen der Schmerzen,
  2. das Gelächter heute am Frühstückstisch,
  3. meine kleine, schöne Wohnung.