05.07.2019 - Maatahabait abgeschickt

Die Nacht

Unruhig geschlafen, mehrmals aufgewacht. Heute länger Liegen geblieben. Zum Glück habe ich frei. Träume undursichtig.

Der Morgen

Das Herz pocht, der Kopf löst sich langsam auf und wird weggeweht. Neben mir liegt der USB-Stick mit Maatahabait. Beim Kopieren der Dateien fiel mein Blick auf eine Postkarte, die mir Flöte mal aus Groningen geschickt hatte. Die Bilder darauf waren besonnt und bunt und ich wäre gerne dort und würde mich in Blumen wälzen.
Während ich beim Kaffee sitze, kommt eine E-Mail von einem verschlafenen Korrekturlesefröschlein an und ich hüpfe noch schnell ins Arbeitszimmer und arbeite die Korrekturen ein.

Maatahabait

Ich hatte eigentlich geplant, während des Druckens und Binden von Maatahabait inne Stadt zu fahren und Besorgungen zu machen. Ich musste aber dabei bleiben und so habe ich den Plan geändert und habe Maatahabait noch am selben Mittag abgeschickt. Mehr dazu im Kieselfunk.

Den Nachmittag habe ich im Wald verbracht und war danach im Finkenkrug und habe mir verschiedene leckere Biere reingeschraubt. Danach noch zu Hause einen Film geguckt (,,Bram Stoker's Dracula'' -- ein echter Klassiker). Gegen ein Uhr ins Bett.

Kieselfunk

Abgeschickt

Im Wald

Drei Dinge, für die ich heute dankbar bin:

  1. Den Duisburger Stadtwald,
  2. Bier,
  3. Wasser.