02.03.2020: Wallenstein! Gib mir meine Legionellen wieder!

  1. Foto des Tages
  2. Tagesgeplätscher
  3. Gelesen, geguckt und gehört
  4. Kieselfunk

Foto des Tages

Gruss aus Ehrenfeld

Gruss aus Ehrenfeld

Tagesgeplätscher

Die Nacht

Geschlafen wie ein Stein. Mir träumte, ich müsse mit einem Motorrad über die Autobahn fahren und ich hatte ganz schön viel Angst dabei. Den Rest habe ich vergessen.

Der Morgen

Es ist schön, wenn man Heimscheissertag am Montag hat! Dann kann man nämlich ein bisschen länger liegen bleiben und der Tag fängt ruhiger an. Aufgestanden um halb sechs. Zwischen halb sieben und sieben schon mal ein paar Routinedinge im Intranet erledigt. Danach zur Physio. Die gestrigen Kilometer machten sich bemerkbar und es zog ganz ordentlich, jedoch half die Bewegung wie immer.

Der Mittag

Um halb zehn saß ich wieder am Rechner und habe mich weiter mit dem Intranet beschäftigt. In der Mittagspause ein Schläfchen gemacht -- ich bin doch sehr, sehr erschöpft.

Ärgerlich: Die neuen gebrauchten Wanderschuhe schrappen mir die Hacken wund. Das passiert häufig bei noch nicht ganz eingetragenen Schuhen. Der Grund hierfür sind meine seltsam geformten Füße (mich erfreut die Vorstellung, was sich nun für groteske Fußformen in den Hirnen der Leserinnen und Leser bilden) und es helfen nur Pflaster.


Die 29. Staffel von Dittsche ist angelaufen.

Hurra!


Mein Lichtwecker hat als Wecksound Vogelgezwitscher. Heute ist mir aufgefallen, dass das Gezwitscher des Weckers sich genau so anhört wie das der Vögel, die vor meinem Schlafzimmer nisten.

Und ich wundere mich über meinen komischen Schlaf.

Der Abend

Besuch vom Thronfolger zwecks gemeinsamer Vertilgung von Chicken Wings. Dabei haben wir weiter ,,Die Deutschen'' geschaut. Diesmal ging es um Martin Luther sowie um Wallenstein. Der Abend hat mir viel Freude gebracht und auch nachdem der Thronfolger wieder Richtung Heim losgegangen war, blieb die Laune hoch und es war auch reichlich Energie vorhanden. Wo die nur herkam? Lag es am Mittagsschläfchen? Lag es am Monsterspaziergang am Tag zuvor und der daraus resultierenden Nachtruhe? Oder war es der Heimscheissertag ohne Pendelstress und Menschengedränge?

Ich weiß es nicht. Vielleicht war es auch einfach nur eine Mischung aus allem.


Die Wallenstein-Folge war übrigens nicht nur interessant, ich habe mich auch gefreut, Stefan Jürgens wiederzusehen (er spielt Wallenstein). Der kommt übrigens aus Unna, was fast ein Nachbarort meiner alten Heimat ist.


Die Spülmaschine gefüttert und die Brötchen für Morgen geschmiert. Ich freue mich über eine kurze Arbeitswoche.

Gelesen, geguckt und gehört

Photos From America’s Longest War | The New York Times

Via Augen geradeaus


Spinatwürfellutschen | Gminggmangg

Hier fühlt sich jeder Gernefrühzurarbeitkommer ertappt. Via Buddenbohm und Söhne


Burg Finkenstein in Kärnten ist für 2,35 Millionen zu verkaufen - Burgerbe.de Burg Finkenstein in Kärnten ist für 2,35 Millionen zu verkaufen | Burgerbe.de

Wolle Burgruine kaufe?


Straßen, in Gang gesetzt | studio glumm

Kieselfunk

41 Fiebermessung

Link zur Episode

Das neue Fieberthermometer wird getestet. Ich freue mich über den Heimscheissertag und entwickele seltsame Ideen.